KjG Altenfurt

Menü öffnen Menü schließen
[Logo: KjG]

Katholische junge Gemeinde St. Sebald, Nürnberg-Altenfurt

Die Katholische junge Gemeinde (KjG) ist ein Verband, in dem Kinder & Jugendliche organisiert sind, die sich in ihren Pfarreien, aber auch darüber hinaus engagieren. In unserer Pfarrei St. Sebald Altenfurt werden Gruppenstunden, Ausflüge, Partys, Jugendgottesdienste, ein großes Zeltlager im Sommer und vieles mehr angeboten. Auf den folgenden Seiten findest du weitere Infos über uns und unsere Angebote.
Unter "Aktuelles" gibt es Termine und Neuigkeiten. Unser Newsletter versorgt dich mit allen wichtigen Infos.
Schau dich einfach um — wir wünschen dir viel Spaß auf unseren Seiten!
Für Fragen, Wünsche und Anregungen kannst du das Kontaktformular nutzen.
Newsletter

Den neuesten Newsletter lesen Datenschutzerklärung

Stellungnahme anlässlich des Polizeieinsatzes bei der KjG-Neon-Party

Am Freitagabend (20.05.22) fand in der KjG Altenfurt (Von-Soden-Str. 28, 90475 Nürnberg) die angemeldete Neon-Party statt.

Die Neon-Party fand nach einer langen, zweijährigen Coronazwangspause wieder statt. Mit den Einnahmen, welche aus dem Ticket- und Getränkeverkauf eingenommen werden, finanziert die KjG unter anderem das Zeltlager und andere Aktionen mit, welche sie ehrenamtlich für die Kinder und Jugendliche in und um Altenfurt jährlich organisiert und durchführt. Zudem werden Einnahmen an örtliche Organisationen (wie z.B. Altenfurter Kindergärten) gespendet.

Die Partys in der KjG finden seit Jahrzehnten ohne nennenswerte Störungen oder Beschwerden seitens der Anwohner statt.

Gegen 22 Uhr wurden wir, die Veranstalter, durch den Pfarrer der Pfarrei St. Johannes der Täufer angesprochen und auf die aus seiner Sicht zu hohe Lautstärke im Außenbereich hingewiesen. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich um die eindutzend Jugendliche im Außenbereich auf. Es wurde sich unterhalten und teilweise gelacht. Beschwerden von anderen Anwohnern gingen nicht ein. Zudem beschwerte sich der Pfarrer über die aus seiner Sicht überlaute Musik.

Nach dem Gespräch mit dem Pfarrer wurden die im Außenbereich befindlichen Personen durch die Veranstalter in die Innenräume gebeten. Die Personen gingen daraufhin in die Innenräume. Im Verlauf des Abends hielten sich immer wieder Grüppchen zum Rauchen im Außenbereich der KjG auf. Zu überlauten Störungen kam es aus unserer Sicht nicht, da die Personen immer wieder auf die Nachtruhe hingewiesen wurden. Die Personen zeigten sich einsichtig und regelten ihre Gesprächslautstärke. Die Musik war zudem im Gegensatz zu den Vorjahren leiser, da die Maximallautstärke dieses Jahr durch technische Veränderungen gedrosselt wurde.

Gegen 1:15 Uhr rückten mehrere Streifenwägen und Teile einer Einsatzhunderschaft der Polizei an, nachdem der Pfarrer, ohne Ankündigung, die Polizei verständigt hatte. Die Polizei beendete die Party umgehend und räumte die Räumlichkeiten. Als Begründung wurde angebracht, dass sich der Pfarrer von der überlauten Party gestört fühle und als Hausherr die Party sofort beenden möchte. Alle Gäste verließen daraufhin friedlich das Gelände.

Wir als KjG Altenfurt entschuldigen uns bei allen Gästen für den unschönen Ausgang des Abends und bedanken uns für das Verständnis. Wir hätten gerne noch ein paar Stunden friedlich und gesellig mit euch weitergefeiert.

Bis bald, eure KjG Altenfurt

[ ↑ ] [ ≡ ] [ ? ]